Kiki trinkt Katzenmilch bearbeitet und skaliertKiki hatte gerade einen Katzenmilch-Shake

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cocktails für dich!

Katzenmilch-Shake... und die Frische-Variante!

Jeder Mensch liebt Milch-Shakes!

Leider können wir die süßen, cremigen Getränke für Menschen nicht trinken, weil wir sonst schlimme Bauchschmerzen bekommen können und es uns davon extrem schlecht gehen kann. 

Aber es gibt eine Lösung: Den Katzenmilch-Shake!

Das Geheimnis des Katzenmilch-Shakes ist das Gefühl auf der Zunge. Milch - auch Katzenmilch - fühlt sich nämlich ganz andes an, als Wasser. Und diesen Effekt verstärken wir jetzt!

Wir schlagen die Katzenmilch heute leicht schaumig. Das kann dein Mensch mit einem Mixstab machen, es ist aber auch mit einem Mixer oder einem Milchaufschäumer möglich. Frisch ist der Katzenmilch-Shake am besten!

 

Variation:

Für einen frischeren Geschmack kann vor dem Aufschäumen auch ein halber Teelöffel Joghurt hinzugefügt werden! Das macht den Geschmack frischer und den Schaum etwas cremiger.

 

Krabben-Cocktail

Jetzt geht es den Krustentieren an den Kragen!

Für den Krabben-Cocktail braucht dein Mensch eine Packung mit kleinen, gefrorene Krabben.

Die gibt es in größeren Supermärkten und auch im Asia-Shop. Dein Mensch muss eine kleine Menge Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Gerade so viel, wie in deinen Wassernapf passt.

Wenn das Wasser kocht, wird eine gefrorene Krabbe hinein geworfen und das Wasser vom Herd genommen. Jetzt muss das Wasser abkühlen. 

Danach werden das Wasser und die Krabbe in deinen Napf gefüllt und die Krabbe wird mit einer Gabel zerdrückt.

Tipp: Am besten schmeckt der Krabben-Cocktail, wenn er noch lauwarm ist.

Living Cocktail

Langeweile im Trinknapf? Mit dem Living Cocktail wird das anders! Denn dein Mensch kann die Geschmacksrichtung wechseln und der Bewohner deines Trinknapfes verändert seinen Einfluss auf den Geschmack!

Für den Living Cocktail braucht dein Mensch eine flache Schale mit großem Durchmesser. Dafür kommen ein Blumenuntersetzer oder - hübscher - eine Quiche-Form in Frage.

Dann setzt dein Mensch einen Blumentopf mit Baldrian oder Katzengras hinein. Alle paar Tage kann die Pflanze getauscht werden, damit es abwechselungsreich bleibt. Aber auch bei nur einer Pflanze hängen Geruch und Geschmack von der Tageszeit, der Belichtung, der Temperatur ab. Probier es aus, deine Pflanze wird dich jeden Tag überraschen!

Möhren-Smoothie

Ein Fest für die Zunge!

Es ist bekannt, dass wir Katzen einen umwerfend guten Geruchssinn haben. Unsere Zunge hat dagegen weniger Geschmackssensoren als die Zunge von unseren Menschen.

Aber unsere Zunge ist extrem feinfühlig. Und wie sich Essen und Trinken auf unserer Zunge anfühlen, bestimmt entscheidend mit, ob wir es mögen oder nicht.

Der Möhren-Smothie ist der richtige Cocktail für dich, wenn du dein Wasser gern ein wenig sämig hast.

Dafür kocht dein Mensch eine geschälte Möhre gut durch (geschält, weil die Schale manchmal etwas bitter schmecken kann). Dann schneidet er ein Stück von 1-2 cm Länge für dich ab und püriert es zusammen mit 200-300 ml von dem Kochwasser ganz fein mit dem Mixstab oder einem anderen Küchengerät. Nun noch warten, bis es kalt ist, nochmal kräftig aufschütteln - und fertig ist dein Möhren-Smoothie!

Tipp: Am besten schmecken die Stücke aus der Mitte der Möhre, also keine Endstücke. Den Rest der Möhre kann dein Mensch essen. 

Ocean Breeze

Für Fisch-Fans!

Dein Wasser schmeckt dir langweilig? Du liebst Fisch?

Dann ist Ocean Breeze das richtige für dich!

Dafür braucht dein Mensch eine Dose Thunfisch "im eigenen Saft", das heißt, der Fisch ist ohne Zusatz von Öl in der Dose gelandet. Den Thunfisch kann er selbst essen. Wenn du ihn isst, verdirbst du dir nur den Appetit auf den Cocktail. Aber das Wasser das in der Dose ist, ist ebenfalls sehr aromatisch!

Von diesem gibt dein Mensch zusätzlich 2-3 Tropfen zu deinem Wasser in deinen Trinknapf. Und schon riecht es ganz himmlisch nach Thunfisch! Wenn dein Mensch das nicht wahrnimmt und nur komisch guckt, liegt das daran, dass seine Nase nicht so fein ist wie unsere. 

Wenn dein Mensch nicht jeden Tag eine Dose Thunfisch öffnen möchte (Menschen mögen ihr Essen gern abwechslungsreich), dann kann er auch eine Eiswürfelform nehmen, in jedes Würfel-Fach 2-3 Tropfen Thunfischwasser und eine kleine Menge Wasser geben und das ganze einfrieren. Dann gibt er einfach einen von den Thunfisch-Eiswürfeln in dein Wasser, wenn du Lust auf einen Ocean Breeze hast!