thats hotIsst du lieber warm?

Was würdest du in einem Restaurant für Katzen bestellen? 

Würdest du nach deiner Nase entscheiden und etwas besonders Duftendes bestellen? Oder gehörst du zu den Katzen, denen es wichtiger ist, wie sich das Essen im Mäulchen anfühlt?

So oder so, wir Katzen entscheiden nach dem, was uns gefällt.

Das ist nicht immer das, was gut für unseren Körper ist.

Manche Katzen brauchen etwas, das gut für ihre Nieren ist. Andere etwas mit wenig Kalorien. Wieder andere etwas, das besonders leicht verdaulich ist.

Aber was, wenn das beste Essen für deinen Körper nicht deinen Vorlieben entspricht?

Gute Nachrichten: Mit einigen Tricks kann auch das gesunde Essen für dich zu einem wahren Vergnügen werden. Dafür muss dein Mensch etwas aktiv werden. Aber es sollte für dich kein Problem werden, ihn davon zu überzeugen - dafür bist du schließlich eine Katze!

 

Food Upgrades

Trick Nummer 1: Das Sprühtopping

Trick Nummer 1: Das Sprühtopping

Liebst du Huhn, Thunfisch oder Joghurt?

Trick Nummer 2: Soft-Crumble

Trick Nummer 2: Soft-Crumble

Hier kommt ein Fest für Zungensensible, die sich nicht zwischen weich und fest eintscheiden können.

Trick Nummer 3: Isst du lieber warm?

Trick Nummer 3: Isst du lieber warm?

Ungefähr 30-35°C ist eine tolle Temperatur, die das Aroma deines Essens perfekt zur Geltung bringt.

Trick Nummer 4: Whip it, Baby!

Trick Nummer 4: Whip it, Baby!

Bei diesem Trick geht es sowohl um den Geruch als auch um die Haptik.

Guten Appetit!