Luis faengt Leckerchen aus der Luft bearbeitet und skaliertIst dieser Sprung von Luis noch gesund? Natürlich!Klar, geht es hauptsächlich um Spaß! Sonst würden wir Katzen das ja auch nicht mitmachen. Aber wir wollen ja auch gesund und fit werden und möglichst lange auch bleiben.

Also müssen wir auch ein wenig auf unseren Körper achten.

Natürlich darfst du auch weiterhin ausgelassen toben, wenn du willst. Aber auch das wird sicherer, wenn du deinem Körper eine gute Grundlage dazu lieferst!

Und genau dafür sind unsere Sporteinheiten gedacht: Wenn du regelmäßig mit uns trainierst, werden deine Muskeln sicherer, dein Körpergefühl genauer und deine Gelenke besser geschützt. So vermeidest du Unfälle, damit auch Verletzungen und vorzeitiges Altern.

Dabei hilft uns lustiges Herumtollen nicht, also brauchen wir zusätzlich noch etwas besseres für unseren Körper. 

Unsere Trainingseinheiten sind so aufgebaut, dass sie dir neben Spaß und geistiger Förderung genau das bieten, was dein Körper braucht!

Dazu gehört ein Training, das aus folgenden Einheiten aufgebaut ist:

  • Konzentration
  • Koordination
  • Muskelaufbau
  • Bauch-weg-Training (bei Menschen heißt das: Cardio-Training)

Und warum?

Konzentration

Die Konzentrationsübung dient dazu, deine Aufmerksamkeit zu gewinnen und dich auf das Training einzustimmen. Sie spricht deine Katzensinne an und nimmt damit direkten Bezug auf deine Natur.

Koordination

Die Koordinationsübung spricht jetzt deine Muskeln direkt an. Es ist keine große Anstrengung nötig, aber es sensibilisiert deine Sinne, sich ganz auf die Bewegung zu konzentrieren. Da ist die perfekte Vorbereitung, auf die kleine Anstrengung, die wir im nächsten Teil vorhaben.

Muskelaufbau

Hierbei wird eine Muskelgruppe gezielt trainiert. Du kannst dir immer eine neue aussuchen oder eine speziell trainieren. Das macht dann Sinn, wenn eine Muskelgruppe aus irgendeinem Grund geschwächt ist. Zum Beispiel nach Verletzungen, aufgrund von Fehlstellungen oder weil sie einfach bisher nicht trainiert wurde. Oder du suchst dir eine Muskelgruppe aus, die du einfach besonders gern benutzt und deswegen weiter ausbauen möchtest.

Das Training einzelner Muskeln ist für uns Katzen nicht so wichtig. Das machen Menschen, um gut auszusehen. Da wir Katzen aber immer gut aussehen, brauchen wir so etwas nicht.

Bauch-weg-Training (eine Mischung aus dem, was Menschen Cardio-Training und Core-Training nennen)

Hier geht es darum, deinen Kreislauf anzuregen. Aber auch der Muskelaufbau wird gefördert und dein Rumpf stabilisiert. Das verbessert deine Haltung und schützt deinen Rücken. Und ganz nebenbei verlierst du Kalorien, die dein Bauchfett schrumpfen lassen. 

 

Es gibt noch einige Punkte zu beachten, wenn du dich für dein persönliches Fitnessprogramm entscheidest. Sprünge, Starts und Stopps an sollten an deine Figur, dein Alter, Vorerkrankungen wie Arthrosen und deinen Fitnesszustand, also vorhandene Muskeln und deine Koordinationsfähigkeit angepasst werden. 

Dein Programm darf gerne Steigerungen beinhalten. Es sollte aber abwechslungsreich bleiben, damit der gesamte Körper gut zusammenspielt und kein einseitiges Übertrainingentsteht